Der BREXIT zeigt den ganzen EU-Wahnsinn auf

Der BREXIT zeigt den ganzen EU-Wahnsinn auf 

Es sind wieder einmal die kleinen Meldungen, die wirklich brisant sind. Zum Brexit ist jetzt bekannt geworden, dass im Rahmen dieses Verfahrens 21.000 Gesetze in Großbritannien neu gefasst werden müssen. Einundzwanzigtausend! Ist es überhaupt vorstellbar, dass es 21.000 Gesetze gibt? Kann das noch irgendwie sinnvoll sein? Und das sind nur die Gesetze, die von EU-Recht tangiert sind. Kann es ein einziges von diesen 21.000 Gesetzen geben, das nicht mit einem anderen der 21.000 kollidiert? Die EU muss grundrenoviert werden. Der Gesetzes- und Verordnungswahnsinn muss ein Ende haben, wenn die EU eine Chance aufs Überleben haben soll. Nicht umsonst widerspricht kaum ein ernstzunehmender Jurist, wenn man sagt, dass auch Deutschland besser dran wäre, wenn man das gesamte deutsche Recht wieder auf das ursprüngliche Gesetzeswerk von 1896 reduzierte.

21.000 wetten moeten er veranderd worden. Maar  liefst 21.000!!  Eerder lazen we al dat er een gebrek is aan specialisten om het een en ander in goede banen te leiden. Men wil ons daarmee zeggen: wij zijn knettergek en niet jullie. Neem ons niet meer serieus, wij zijn volledig overbodig… -DGZ-

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *